• ausflug-rosenbergl.jpg
  • _60F8744.jpg
  • IMG_6407.jpg
  • IMG_5559.jpg
  • DSC_0005c.jpg
»Termine

22.01.2018

22.01.2018

29.01.2018

26.02.2018

29.09.2016

Sprachkurs für AsylwerberInnen mit Zusatznutzen


Ein regelmäßiger Deutschkurs für AsylwerberInnen im Wohnverbund der Chance B brachte nicht nur neue Fortschritte für die MigrantInnen sondern verstärkte auch die sprachliche Weiterentwicklung des 28-Jährigen Daniel.

Im Rahmen einer logopädischen Therapie fand im Wohnverbund der Chance B das letzte halbe Jahr eine monatliche Deutschkonversation mit AsylwerberInnen statt. Initiiert wurde dieser Kurs für einen Klienten der Chance B, der aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas eine ausgeprägte Dysarthrie  - verwaschenes und undeutliches Sprechen -  entwickelt hat. Durch die Einbindung in den Kurs wurde Daniel motiviert, das deutliche Sprechen zu üben.

Logopädischen Übungen sind oft sehr trocken und müssen täglich geübt werden, um einen Erfolg zu erzielen. Für das tägliche Üben sollte der Klient sehr motiviert sein und einen Sinn in den Übungen sehen. „Es stellte sich für mich die Frage, wie ich für Daniel die Übungen so verpacken könnte, dass es einen Sinn für ihn ergeben würde. Im sogenannten „Kreativ Team“ haben wir gemeinsam mit der Betreuerin Judith Meister die Idee eines Deutschkurses für AsylwerberInnen entwickelt“, erzählt Romy Perc, Logopädin der Chance B. „Im Kurs ist es wichtig sich gut zu artikulieren, um den AsylwerberInnen ein Sprachvorbild zu sein. Daniel war dem sehr offen gegenüber und freute sich sehr darauf in Kontakt mit den KursteilnehmerInnen zu treten.“

Mit der Unterstützung von Maria Schunko, die bereits seit langer Zeit  AsylwerberInnen  in Gleisdorf unterrichtet, konnte dieser „besondere Sprachkurs mit Zusatznutzen“ von Jänner bis Juli 2016 stattfinden. Dieses Projekt war jedenfalls eine Bereicherung für die AsylwerberInnen als auch für den Klienten in der Logopädie. Vielen Dank an Maria Schunko für die tolle Zusammenarbeit!

»Sachspenden

Aktuell werden folgende Gegenstände dringend benötigt:
  • Rucksäcke
  • Turnschuhe
  • T-Shirts und Poloshirts (kleine Größen)
  • Kinderbekleidung

Bitte alles im Kleiderladen in Gleisdorf (neben Weltladen) unter "Flüchtlinge" abgeben!

Für diese und weitere Warenspenden bitten wir Sie, die Organisatoren des iam-Gleisdorf“ zu kontaktieren:

Kontakt

Stand: 07.10. 2017
»Spendenkonto

IBAN: AT92 2081 5000 4162 0113
Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe“ - Spenden können auch zweckgebunden erfolgen: Deutschkurs, Kultur, Ausflüge, Sport uvm.